Spielberichte 2016

Starke Mannschaftleistung wurde nicht belohnt

AH Lünebach  – AH Prüm  1:0

Nach 7 Spielen ohne Niederlage mussten wir uns gegen unsere Sportfreunde aus dem Prümtal mit 1 : 0 geschlagen gegeben. Der Siegtreffer für die Hausherren viel nach einem abgefälschten Freistoß in der 50. Minute.

Unsere Mannschaft, welche mit genau 11 Spielern in Lünebach angereist war, zeigte gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner eine tolle Moral und eine starke Mannschaftsleistung. Das Spiel konnte somit offen gestaltet werden, so dass auch wir einige Chancen zur Führung oder zum Ausgleich hatten. Schade nur, dass das Spiel in der 50. Minute durch einen abgefälschten Freistoß entschieden wurde.

Fazit: Mit einer „gesunden“ Einstellung ist vieles möglich.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf, Werner Rosswinkel, Mike Krempges, Jens Sternkopf, Jürgen Peifer, Elshan Yarijev, Lothar Müller, Mirsad Batilovic, Jürgen Frauenkron, Christoph Lorse, Andreas Haas

Tore: 1:0 (45.Min.)

Bericht: Jürgen Frauenkron

 

 

3. Heimsieg in Folge 

AH Prüm  – AH Bleialf/Winterspelt  3:0

Gegen unsere Freunde aus Bleialf gelang uns der 3. Heimsieg in Folge nach der Sommerpause. Begünstigt durch ein frühes Führungstor, bereits nach vier Minuten konnte Patrick Schweyen einen schnell nach vorne getragenen Angriff mit einem plazierten Schuß ins lange Eck erfolgreich abschließen, fand unsere Mannschaft schnell in die Erfolgsspur. In einem ansehnlichen AH Fußballspiel zu dem beide Teams ihren Beitrag leisteten hatten wir, bis auf eine Phase von etwa 10 Minuten Mitte der ersten Halbzeit jederzeit das Heft des Handelns in der Hand und durch die gute Abwehrarbeit unserer Defensivabteilung blieb unser Torwart Achim Candels nahezu beschäftigungslos. So kamen die Gäste aus Bleialf nach etwa 15 Minuten lediglich zu 2 allerdings gefährlichen Distanzschüssen, die das Ziel nur knapp verfehlten. Danach fanden wir wieder zu mehr Ordnung im Spielaufbau und so konnte Patrick kurz vor der Halbzeit nach einer Flanke in den Strafraum und einem gewonnen Kopfball von Migo zum 2:0 abstauben. In der 2. Halbzeit änderte sich am Spielverlauf wenig, einige gelungene Kombinationen führten zu Torchancen, die aber nicht konsequent genutzt wurden. So gelang uns nur noch ein sehenswert herausgespielter Treffer, den Elshan mustergültig vorbereitet hat und Frank Ludes den Ball nur noch über die Linie drücken mußte.

Prüm spielte mit:

Achim Candels, Sharam Daryanavard, Jürgen Frauenkron, Mirsad Batilovic (35. Mike Krempges), Ali Jafarzadegan, Patrick Schweyen (31. Elshan Yarijev), Stephan Thommes, Migo Willms, Frank Ludes, Viktor Neigum, Jens Sternkopf

Tore: 1:0 (4.Min. Patrick Schweyen), 2:0 (28. Min. Patrick Schweyen), 3:0 (40. Min. Frank Ludes) 

Schiedsrichter: Gerd Jakoby

 

Remis im SG Duell 

AH Rommersheim  – AH Prüm  1:1

Prüm spielte mit:

Achim Candels, Sharam Daryanavard, Jürgen Frauenkron, Hashem Shishegar (31. Christian Wielvers), Elshan Yarijev, Ali Jafarzadegan, Lothar Müller, Mirsad Batilovic, Stefan Maselter, Norbert Baur, Jürgen Peifer

Tore: 1:0 (15.Min.), 1:1 (25. Min. Elshan Yarijev)

Schiedsrichter: Andreas Haas

 

Heimsieg gegen den „Angstgegner“

AH Prüm  – AH Stahl  3:0

Nachdem die Spielortfrage kurzfristig vor dem Spiel geklärt werden musste, konnten wir gegen die AH-Mannschaft aus Bitburg-Stahl einen unerwarteten Heimsieg einfahren. Hierbei muss jedoch erwähnt werden, dass unser Gegner ca. 50 Minuten mit einem Spieler weniger auskommen musste.

In der ersten Spielhälfte entwickelte sich ein gutes AH-Spiel, wobei unserer Team endlich mal spielerisch und mit der richtigen Einstellung überzeugte. So viel bereits nach 10 Minuten das 1 : 0 durch Migo Willms, der ähnlich wie in der Vorwoche den Ball mit einem Fernschuss aus ca. 18 Meter im Tor unterbringen konnte. Nach mehreren gut vorgetragenen Angriffen war es dann Elshan Yariyev vorbehalten, den Spielstand in der 14. und 28. Minute mit einem Doppelpack auf 3 : 0 zu erhöhen. Auch wenn Bitburg-Stahl in der ersten Hälfte spielerisch nicht enttäuschte, so waren herausgespielte Chancen aufgrund unserer guten Defensivarbeit jedoch Mangelware.

In der zweiten Halbzeit bauten wir spielerisch etwas ab. Vielfach ging der Ball im offensiven Bereich durch unnötige Zweikämpfe verloren, was sich negativ auf unseren Spielfluss auswirkte. Bitburg-Stahl kam aufgrund dessen etwas stärker auf, konnte unsere Abwehr jedoch kaum in Verlegenheit bringen.

So endete das Spiel letztlich mit einem verdienten 3 : 0 Sieg für uns.

Fazit: Die erste Halbzeit sah endlich mal wie Fußball aus. Dies insbesondere, da die Fehlpassquote reduziert werden konnte und unsere Mannschaft mit der richtigen Einstellung auftrat. Durch unnötige Zweikämpfe kamen wir im zweiten Abschnitt leider aus dem Tritt. Es wäre hierbei oftmals besser gewesen, den einfachen Pass zu spielen und den Ball und somit auch den Gegner laufen zu lassen.

Insgesamt kann man aber mit der gezeigten Leistung und insbesondere mit dem Ergebnis zufrieden sein.

Erwähnenswert:

Souveräner Schiedsrichter der Partie war Andreas Haas. Vielen Dank.

Erstmalig in unserer Vereinsgeschichte musste wir für ein Heimspiel eine

80 km Anreise in Kauf nehmen.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf, Sharam Daryanavard, Mike Krempges,  Jens Sternkopf, Jürgen Frauenkron, Stefan Frauenkron, Gerhard Heinz, Migo Willms,  Christoph Lorse (45. Hashem Shishegar), Elshan Yarijev, Ali Jafarzadegan

Tore: 1:0 (10.Min. Migo Willms), 2:0 (14. Min. Elshan Yarijev), 3:0 (28. Min. Elshan Yarijev)

Schiedsrichter: Andreas Haas

Bericht: Jürgen Frauenkron

 

 

Arbeitssieg im „Länderspiel“

AH Prüm  – AH Emmels  2:1

Bei sommerlichen Temperaturen konnten wir gegen die belgischen Sportfreunde aus Emmels einen erarbeiteten 2 : 1 Sieg einfahren.

Bereits in den ersten Minuten wurde klar, dass Emmels mit einer spielstarken Mannschaft in Prüm angetreten war. So hatte Emmels in der Anfangsphase mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten, welche entweder am Tor vorbei gingen oder durch Herbert Berens-Knauf pariert wurde. In dieser Phase fanden wir, bedingt durch etliche Fehlpässe und Fehler bei der Ballannahme einfach nicht ins Spiel. So viel dann auch zwangsläufig nach einer Flanke das verdiente 1 : 0 (10. Min.) für Emmels.

Im Anschluss waren wir um eine Korrektur des Spielstandes bemüht und unser Spiel wurde auch etwas besser. In der 20. Minute war es dann soweit, Migo Willms konnte mit einem satten Schuss aus ca. 20 Meter zum 1 : 1 ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel ausgeglichener, wobei beide Mannschaften zu Chancen kamen. Die beste Chance vergab unser Kollege  Ali, der sich im Strafraum nach einem Dribbling in Szene setzen konnte, jedoch freistehend aus kurzer Distanz dem gegnerischen Torwart den Ball in die Arme schoss. Bei einem späteren Angriff wurde unser Stürmer Dieter Simon im Strafraum gefoult, so dass der souverän leitende Schiedsrichter, Michael Dhur, nicht anders konnte, als einen Strafstoß zu pfeifen. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Ali zum 2 : 1 (51. Min.).

In den Schlussminuten drängte Emmels auf den Ausgleich, konnte unsere gute Abwehr jedoch nicht mehr überwinden.

Fazit: Wir haben mit einer guten Mannschaftsleistung gegen einen spielstarken Gegner, der zudem sehr motiviert war, gewonnen. Das zeigt auch, dass wir jede Menge an Spielerqualität aufbieten konnten.

Schade ist nur, daß wir nach wie vor eine extrem hohe Fehlpassquote haben. Fehler bei der Ballannahme sind ebenfalls keine Seltenheiten. Insgesamt wirkt sich dies natürlich sehr negativ auf unseren Spielfluss aus. Hier gilt es anzusetzen. Ob im Training oder Spiel, jeder sollte sich nochmals darauf besinnen, diese einfachen Fehler abzustellen.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf, Stefan Maselter, Jens Sternkopf, Jürgen Frauenkron, Stefan Frauenkron, Christian Wielwers (15. Min. Erwin Meyers), Gerhard Heinz, Migo Willms, Mirsad Batilovic, Dieter Simon, Ali Jafarzadegan

Schiedsrichter: Michael Dhur

Bericht: Jürgen Frauenkron

 

Holpriger Start nach der Sommerpause

AH Prüm  – AH Mehlental  1:1

Nach  einem eher auf mittelmäßgen Niveau stehenden Spiel trennten sich beide Teams mit einem gerechten 1:1 unentschieden. Vor allem in der ersten Halbzeit fanden wir zu keinem geordneten Spielaufbau. Es wurde zu schnell nach vorne gespielt und der Ball ging dann auch regelmäßig verloren. Dementsprechend hatte unsere Abwehr mehr Arbeit als ihr lieb sein konnte und zum Glück fehlte den Gästen aus dem Mehlental an diesem Tag die notwendige Durchschlagskraft. In der zweiten Spielhälfte hatten wir dann zwei gute Situationen, die zu einem Tor hätten führen müssen. Stattdessen gelang der Gastmannschaft bedingt durch Unordnung in unserer Hintermannschaft nur wenige Minuten vor Spielende der Führungstreffer zum 1:0. Einer starken Einzelleistung unseres Spielführers Jürgen Frauenkron war es dann schließlich zu verdanken, das kurz vor Schluß noch der Ausgleich gelang. Seine scharfe Hereingabe von der Grundlinie aus konnte der Gästekeeper nur ins eigene Tor abwehren.

Fazit: Es ist noch Luft nach oben!

Prüm spielte mit:

Sharam Daryanavard – Jens Sternkopf, Mike Krempges, Jürgen Peifer (20. Stefan Maselter), Stefan Frauenkron – Lothar Müller, Christian Wielvers (31. Jürgen Frauenkron), Mirsad Batilovic (40. Hashem Shishegar) – Elshan Yarijev, Ali Jafarzadegan, Dieter Simon

SR: Jürgen Frauenkron und Frank Ludes jeweils eine Halbzeit

Tore: 0:1 (54. Min.), 1:2 (59. Min. Eigentor)

Erster Sieg in neuem Outfit

Auw 2016

AH Auw/Ormont – AH Prüm   1:3

Zum ersten Mal stand für uns ein Spiel gegen die AH Auw/Ormont auf dem Spielplan. Auf dem etwas in Mitleidenschaft gezogenen Platz in Hallschlag gelang uns dann auch gleich in dem von unserem AH Kollegen Ralf Jansen gesponsorten Trikotsatz der erste Sieg.

Die AH Mannschaft aus Auw/Ormont hatte für dieses Spiel leider nur 10 Spieler zur Verfügung und deshalb stellte sich unser Obmann Mike zur Verfügung um auszuhelfen.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich das Spiel zunächst eher gemächlich und klare Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, zumal unsere Angriffsreihe ein ums andere Mal Probleme mit dem Abseits hatte. So mußte denn auch eine Standardsituation für unser erstes Tor sorgen. Einen schön getretenen Freistoß von Gerhard konnte der Auwer Keeper nicht festhalten und Andreas nutzte die Situation und staubte zum 1:0 ab. Der Gegner verstärkte daraufhin seine Angriffsbemühungen, scheiterte aber immer wieder an unserer Abwehrreihe oder letztlich an einem gut aufgelegten HBK, der in ein, zwei brenzligen Situationen zur Stelle war und den Ball parieren konnte. Zu Beginn des 2. Spielabschnitts waren wir im Defensivbereich dann doch erst einmal etwas unsortiert und so gelang den Gastgebern der nicht unverdiente Ausgleich. Das Spiel wogte danach hin und her mit Möglichkeiten für beide Teams in Führung zu gehen. Mitte der 2. Halbzeit konnte dann Elshan einen Konter erfolgreich zum 2:1 abschließen. Diese Führung gaben wir dann nicht mehr aus der Hand und Elshan machte  kurz vor Schluß mit seinem zweiten Tor den Deckel drauf.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf –  Sharam Daryanavard,  Krempges Mike,  Mohsen Ghanaatpour,  Gerhard Heinz, Jürgen Frauenkron, Jürgen Peifer,  Norbert Baur, Hashem Shishegar, Andreas Haas, Elshan Yariyev, Mirsad Batilovic, Werner Rosswinkel (Mike Ehleringer)

Tore: 0:1 (15. Min. Andreas Haas), 1:1 (34. Min.), 1:2 (47. Min. Elshan Yarijev), 1:3 (54. Min. Elshan Yariyev)

AH Prüm – AH Bleialf/Winterspelt  4:2

Prüm spielte mit:

Achim Candels – Jens Sternkopf,  Sharam Daryanavard (31. Hashem Shishegar), Krempges Mike (31. Mohsen Ghanaatpour) –  Gerhard Heinz, Gerd Jakoby (50. Jürgen Peifer), Viktor Neigum, Elshan Yariyev – Migo Willms, Ali Jafarzadegan

Tore: 0:1 (12. Min.), 0:2 (25. Min.), 1:2 (28. Min. Gerhard Heinz), 2:2 (33. Min. Elshan Yariyev), 3:2 (44. Min. Stephan Thommes), 4:2 (60. Min. Ali Jafarzadegan)

 

AH Pelm – AH Prüm  2:0

Zum Spiel bei unseren Freunden der AH Pelm konnten wir leider nicht in Bestbesetzung und nur mit 11 Spielern antreten. So entwickelte sich von Beginn an eine Abwehrschlacht und Entlastung nach vorne gab es nur ganz selten. Bei dem einzigen guten Angriff in der 1. Halbzeit verfehlte Andreas mit einem Schuß vom Strafraumeck knapp das Ziel. Ansonsten dominierte die gastgebende Mannschaft das Spiel, sah sich aber immer wieder unserem Abwehrbollwerk gegenüber, so daß bis kurz vor der Halbzeit die Null stand. Erst dann gelang es der Pelmer Mannschaft nach einer Flanke aufs lange Eck mit einem Kopfballtor unseren gut aufgelegten Keeper Achim zu überwinden. Nach dem Seitenwechsel behielten wir unsere Strategie einer dicht gestaffelten Deckung bei und mussten nur noch einen, allerdings schön herausgespielten Treffer hinnehmen.

Hervorzuheben ist die disziplinierte und kämpferische Leistung bei der jeder Spieler im Rahmen seiner Möglichkeiten das Beste gegeben hat, wobei insbesondere Jens als letzter Mann ein klasse Spiel machte.

Zur 3. Halbzeit waren wir ins Forsthaus an der Kasselburg eingeladen. Dafür und die gute Bewirtung nochmals ein herzliches Dankeschön an die Freunde aus Pelm.

Prüm spielte mit:

Achim Candels – Jens Sternkopf, Lothar Müller, Jürgen Peifer, Sharam Daryanavard –  Dieter Simon, Christian Wielvers, Mike Krempges, Michael Ehleringer – Andreas Haas, Mohsen Ghanaatpour

Tore: 1:0 (28. Min.), 2:0 (40. Min.)

 

AH Hollerath – AH Prüm  3:1

Hollerath ging in der 1. Halbzeit nach zwei Abwehrfehlern mit 2:0 in Führung. Nachdem Elshan kurz vor dem Seitenwechsel den Anschlußtreffer zum 2:1 markierte, keimte nochmals Hoffnung auf. In der 2. Halbzeit hatten wir mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich, welcher uns jedoch leider nicht gelang. Nach einem Konter kurz vor Spielende erhöhte Hollerath das Resultat auf 3:1.

Fazit: Hollerath hat aufgrund der größeren Anzahl an Torchancen verdient mit 3:1 gewonnen. Unsere Mannschaft hat jedoch keinesfalls enttäuscht. Mehrere Spieler (zu nennen sind insbesondere Gerhard, Jens und Hashem) haben eine wirklich gute und solide Leistung abgerufen. Positiv war auch, daß wir als Team aufgetreten sind und das Spiel zumindest vom Ergebnis her bis kurz vor Schluß offen gestalten konnten.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf – Jens Sternkopf, Mike Krempges, Hashem Shishegar – Jürgen Frauenkron, Norbert Baur, Gerhard Heinz, Elshan Yariyev, Christoph Lorse – Mohsen Ghanaatpour (31. Werner Rosswinkel), Dieter Simon

Tore: 1:0 (10. Min.), 2:0 (20. Min.), 2:1 (25. Min. Elshan), 3:1 (50. Min.)

Für den Bericht: Jürgen Frauenkron

Sieg aus der Hand gegeben

AH Stadtkyll – AH Prüm  4:3

Aus Anlaß des Sportfestes der SpVgg Stadtkyll trugen wir unser diesjähriges Spiel gegen die AH Stadtkyll auf der schönen Sportanlage in Jünkerath aus. Beide Teams mußten sich zu Beginn erst einmal auf dem doch ungewohnten Geläuf Kunstrasen zurecht finden, was den Gastgebern allerdings schneller gelang und schon nach 5 Minuten liefen wir einem 0:1 Rückstand hinterher. Die von unserem Spielführer Jürgen Frauenkron ausgegebene taktische Marschrichtung konnten wir dann im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit besser umsetzen und kamen unsererseits doch zu 3 guten Torchancen, die leider nicht genutzt werden konnten. So war es dann Mitte der 1. Halbzeit ein schönes Freistoßtor von Mike Krempges, das uns den 1:1 Ausgleich bescherte.  Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit gelang Elshan nach einem Distanzschuss, den der Keeper der Gastgeber nicht festhalten konnte im Nachsetzen das 2:1. In der Folge mußten wir uns verstärkten Angriffen der Stadtkyller erwehren, wobei die Grundordnung etwas verloren ging und unsere Offensivabteilung nicht mehr so aktiv nach hinten mitarbeitete. Aus dieser leichten Feldüberlegenheit der Heimmannschaft heraus entwickelten sich einige Eckballsituationen, die durch ein unglückliches Eigentor von Mike Krempges dann den 2:2 Ausgleich zur Folge hatten. Dennoch gelang es uns noch ein paar Mal gut nach vorne zu spielen und so konnte Ali nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld freistehend vor dem Tor die erneute Führung zum 3:2 erzielen. Leider gelang es uns dann aber nicht, auch weil keine Wechselalternativen bestanden, dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen und wir mußten in den letzten 5 Minuten noch 2 Tore der Stadtkyller Mannschaft zulassen, die mit einem Sonntagsschuß in der allerletzten Minute noch zum 4:3 Heimsieg kam.

Fazit: Das Glück des Tüchtigen hat heute leider zum Sieg gefehlt.

Prüm spielte mit:

Achim Candels – Mike Krempges, Jens Sternkopf, Jürgen Frauenkron, Mike Ehleringer – Norbert Baur, Nico Demuth, Elshan Yarijev, Gerhard Heinz – Ali Jafarzagdegan, Mohsen Ghanatpour

 

Unerwarteter Turniersieg

AH Prüm – AH Lasel   1:0

AH Prüm – AH Schönecken/Burbach 1:0

Auf dem Jubiläumssportfest des SV Nimshuscheid gelang unserer Mannschaft um Spielführer Jürgen Frauenkron ein unerwarterter Erfolg, dezemierte sich doch im Laufe des Freitags der geplante Spielerkader, so daß zunächst nur noch 10 Spieler zur Verfügung standen. Freundlicherweise halfen uns dann 3 Spieler der Betriebsmannschaft der VG Prüm aus und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang in beiden Turnierspielen jeweils ein knapper 1:0 Sieg.

Prüm spielte mit:

Herbert Berens-Knauf – Sharam Daryanavard, Jürgen Frauenkron, Mike Krempges, Norbert Baur, Gerhard Heinz, Elshan Yarijev, Mohsen Ghanaatpour, Frank Ludes, Björn Kamps, Volker Klares, Andreas Weirig

Das Tor in beiden Spielen erzielte Elshan Yarijev.

 

 

AH Prüm – AH Mettendorf  0:2

Prüm spielte mit:

Daryanavard Sharam – Jens Sternkopf, Stefan Thommes, Lothar Müller, Viktor Neigum, Mike Krempges, Gerhard Heinz, Willi Fischer, Norbert Baur, Stefan Frauenkron, Ali Jafarzadegan, Mirsad Batilovic, Elshan Yarijev, Mohsen Ghanatpour, Jürgen Frauenkron, Frank Ludes

SR: Frank Ludes und Jürgen Frauenkron jeweils eine Halbzeit

 

Heimsieg knapp verpasst

AH Prüm – AH Arzfeld  2:2

Im Gegensatz zu der schwachen Leistung in der Vorwoche zeigte sich unsere Mannschaft diesmal verbessert. Es wurde konsequenter verteidigt, alle Mannschaftsteile arbeiteten gut zusammen und es war mehr Ordnung im Spiel. So entwickelte sich gegen das Team der AH Arzfeld ein recht ausgeglichenes Spiel und gute Torchancen blieben zunächst Mangelware. Erst nach der Pause fielen dann die Tore auf beiden Seiten. In der 32. Minute konnte unser Stürmer Ali nach einem Distanzschuss von Elshan zum 1:0 abstauben, weil der Gästekeeper den Ball nicht festhalten konnte. Wir bekamen das Spiel dann zwar etwas besser in den Griff, mussten aber nach einer weiteren Viertelstunde den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Als sich alle mit einem Remis anzufreunden schienen konnte Jürgen Frauenkron 3 Minuten vor Schluß nach einer präzisen Bananenflanke von Dieter per Kopf das 2:1 erzielen, ein wirklich sehenswerter Treffer. Doch währte die Freude über die erneute Führung nicht lange. Nur 2 Minuten später konnten die Gäste aus Arzfeld nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr wieder ausgleichen und so wurde der sicher geglaubte Sieg leider doch noch vergeben.

Prüm spielte mit:

Candels Achim – Daryanavard Sharam (31. Batilovic Mirsad), Neigum Viktor, Sternkopf Jens, Frauenkron Stefan – Krempges Mike (31. Lorse Christoph), Simon Dieter, Heinz Gerhard, Yariyev Elshan – Baur Norbert (31. Frauenkron Jürgen), Jafarzadegan Ali

SR: Mike Ehleringer

 

 

Fehlstart in die neue Saison

AH Prüm – AH Badem 0:2

Obwohl fast in Bestbesetzung angetreten konnten wir gegen die spielstarke Mannschaft der AH Badem das Spiel nicht erfolgreich gestalten. Auf schwierigem Geläuf, der Platz war doch arg ramponiert, fanden wir nicht zu unserem gewohnten Spiel. Neben der doch recht hohen Anzahl von Fehlpässen ließ vor allem die mangelnde Laufbereitschaft und das teilweise schlechte Zweikampfverhalten in manchen Mannschaftsteilen zu wünschen übrig. Zwar konnte Migo schon in der 6. Minute ein kleines Ausrufezeichen setzen als sein Schuß aus ca. 16 Metern leider nur den Pfosten traf, aber dies blieb zunächst die einzig nennenswerte Offensivaktion im ersten Abschnitt. Im Gegensatz dazu zeigten sich unsere Gäste aus Badem sehr ballsicher und präziser im Paßspiel, so daß die Führung in der 10. Minute die logische Folge war. Weitere 10 Minuten später nutzen die Gäste eine Konfusion in der Hintermannschaft zum 0:2. Kurz vor der Pause hätte Ali, der schön mit einem langen Ball eingesetzt wurde den Anschlußtreffer erzielen können, scheiterte aber freistehend an dem Keeper der Gäste. Im zweiten Spielabschnitt änderte sich das Bild nur wenig und es gelangen uns kaum gute Offensivaktionen. Die Mannschaft aus Badem kontrollierte das Spiel und hatte keine Mühe den Sieg über die Zeit zu bringen.

Fazit: Insgesamt ein Spiel auf mäßigem Niveau mit einem verdienten Erfolg der Gastmannschaft

Prüm spielte mit:

Daryanavard Sharam – Batilovic Mirsad, Frauenkron Stefan, Müller Lothar, Simon Dieter – Thommes Stephan (31. Frauenkron Jürgen), Schmitz Thorsten, Elzein Salah, Willms Migo – Jafarzadegan Ali (31. Yariyev Elshan), Fischer Willi

SR: Mike Ehleringer